Gefängnistoiletten, die die Sicherheit erhöhen und Wasser einsparen

Konzipieren und betreiben Sie eine sichere, kosteneffiziente und moderne Vollzugsanstalt mithilfe der Abwasserabfuhr und den Vakuumtoiletten von Evac

Die Entscheidung, Vakuumtoiletten in der Vollzugsanstalt einzusetzen, gewährt Ihnen mehr Flexibilität bei der Zellengestaltung und erhöht die Sicherheit und Kontrolle, bei gleichzeitiger Verringerung der Notwendigkeit für Wartung und Eingriffe innerhalb der Zellen, sobald diese belegt sind. Die Bauzeiten und -kosten sind geringer im Vergleich zu traditionellen Systemen und auch die Wasser- und Kanalisationskosten verringern sich. Evac ist Originalanbieter für Vakuumdrainagesysteme. Somit profitieren Sie sowohl von einer zuverlässigen Planungs- und Entwicklungserfahrung als auch von der Fachkenntnis unserer Langzeitpartner.

Vakuumkonzept für eine bessere Gefängnissicherheit und Aufsicht

Da Evac-Systeme weniger Wartung benötigen, kann in den Sicherheitsbereichen weniger Wartungspersonal eingesetzt werden. Der Wärter kann einzelne Toiletten oder Toilettenblöcke vor der spontanen Durchsuchung von Zellen abschalten, womit es den Insassen verunmöglicht wird, Schmuggelware oder Waffen über die Toilette zu entsorgen. Vakuumtoiletten machen die Wiedererlangung von heruntergespülten Schmuggelwaren unmöglich und eliminieren die Kommunikation und das Weiterreichen von Waffen zwischen den Zellen. Da die Toilette diese Gegenstände am Eindringen in das Rohrleitungssystem hindert, gehören Verstopfungen der Hauptleitung der Vergangenheit an. Alle versuchten Zuwiderhandlungen können direkt in der Zellentoilette gestoppt werden, was gezielte Disziplinarmaßnahmen ermöglicht und vor zukünftigen Handlungen dieser Art abschreckt.

Wasser- und Kanalisationskosten sowie Bauzeit und Baukosten senken

Einer der Vorteile eines Vakuumsystems besteht darin, dass die Rohrleitung einen geringeren Durchmesser besitzt und sowohl horizontal als auch vertikal installiert werden kann. Dies erlaubt mehr Flexibilität bei der Leitungskonzipierung und eine einfachere Installation. Abwasserrohre werden im Normalfall oberhalb der Decke verlegt, was die Notwendigkeit für Ablaufrinnen minimiert und Zeit und Geld bei Neubau- und Umbauprojekten spart. Der Betrieb von Evac-Vakuumtoiletten reduziert die Wasser- und Kanalisationskosten dramatisch, da sie lediglich 1,2 Liter Wasser pro Spülgang verbrauchen – in einer Einrichtung mit 1.000 Betten bedeutet das eine Wassereinsparung von 30 Millionen Litern jährlich.

Starke Partner von der Gestaltung bis hin zum Betrieb

Unsere Entwicklerteams unterstützen Ihren Fachberater oder Subunternehmer hinsichtlich Planung, Design und Bemessung eines Evac-Vakuumtoilettensystems. Wir helfen Ihnen beim Vorabkonzept, der Entwicklung, dem Vorangebot und dem Bau bis hin zum abschließenden Mängelprotokoll. Willoughby produziert rostfreie Stahlvorrichtungen für den Justizvollzug und ist deshalb der perfekte Partner für die Evac-Vakuumsysteme in Justizvollzugsanstalten.