Öffentliche Toiletten und Entwässerungstechnik für eine erhöhte Flexibilität und Einsparungen in stark frequentierten Zonen

Vakuumabflusslösungen für stark frequentierte Zonen, besondere Anlässe und Baustellen

Dank des geringen Wasserverbrauchs und der Flexibilität bei Erweiterung, Zonenbildung und Untergrundinstallation eignen sich öffentliche Evac-Toiletten und die Vakuumdrainage perfekt für Verkehrszentren und andere stark frequentierte Bereiche, wie z. B. Stadien.

Fortschrittliche Entwässerungsanlagen für Erweiterungen, Zoneneinteilungen und Untergrundeinrichtungen in Transport-Knotenpunkten und stark frequentierten Zonen

Evac-Vakuumtoiletten gestatten dank ihres geringen Wasserverbrauchs von nur 1,2 Liter pro Spülgang eine kurze Amortisationszeit.

Sie erlauben einen problemlosen Ausbau und Gestaltungsänderungen bei gleichzeitiger Beibehaltung der Unabhängigkeit von Bereichen, wie z. B. VIP-Lounges oder neuen Terminaleinrichtungen in Flughäfen. Diese Anlagen bilden ein robustes System, das für eine häufige Nutzung an Standorten wie Bahnhöfen entwickelt wurde und das Auftreten von Leitungsverstopfungen erheblich verringert. Die unterirdische Installation lässt sich problemlos und kosteneffektiv durchführen und macht den Einsatz einer Hub-Pumpstation überflüssig, was die Toiletteninstallation in Tunneln und U-Bahnstationen vereinfacht. Die Möglichkeit, Toiletten in unterirdischen U-Bahnhaltestellen zu installieren, erleichtert die Nutzung für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, da diese nicht mehr gezwungen sind, mittels Treppen oder Aufzügen auf höher gelegene Etagen zu gelangen, um dort nach den Toiletten zu suchen.

Erhöhen Sie die Flexibilität und steigern Sie den Mehrwert von Einkaufszentren und Geschäftsgebäuden

Die Vakuumdrainage vereinfacht die Installation oder Erweiterung von Einkaufszentren im Untergrund und bietet mehr Flexibilität für Food-Courts und eine große Auswahl an Ladeneinrichtungen. Die Mieter werden dabei weniger gestört oder überhaupt nicht beeinträchtigt. In Gebäuden mit Untergrundparkplätzen verhindert die Installation von Vakuumtoiletten eine Installation von Rohrleitungen in die tieferen Parkebenen. Der Einsatz von Evac-Vakuumtoiletten in öffentlichen Toiletten verringert den Wasserverbrauch, reduziert die Amortisationszeit und vereinfacht gleichzeitig die Erlangung von nachhaltigen Zertifikaten wie beispielsweise LEED bei gleichzeitiger Verringerung der Wasserknappheit.

Vakuuminstallationen erhöhen die Gefängnissicherheit, bessern die Aufsicht und ermöglichen eine rentablere Bewirtschaftung

Die Auswahl von Vakuumtoiletten für Vollzugsanstalten gestattet eine flexible Zellengestaltung und erhöht die Sicherheit, während gleichzeitig die Wartungskosten und Zellenüberholungen reduziert werden. Wasser- und Abwasserkosten werden dabei auch reduziert. In einer Vollzugsanstalt mit 1.000 Betten können so bis zu 30 Millionen Liter Wasser im Jahr eingespart werden.