Nachhaltigkeit

Unsere Lösungen unterstützen die Kunden bei der nachhaltigen Umsetzung Ihrer Geschäftsaktivitäten, da sämtliche Produkte und Verfahren so entwickelt werden, dass sie zu einer besseren Umwelt und saubereren Gewässern beitragen.

Bei Evac ist Nachhaltigkeit der Grundpfeiler unseres bestehenden Geschäftsmodells. Wir entwickeln Technologien, die sich an der steigenden Nachfrage für Cleantech-Lösungen orientiert, die durch weltumspannende Tendenzen wie Klimawandel, erhöhte Energieeffizienz und steigende Wasserknappheit ausgelöst werden. Als bevorzugter Partner unserer Kunden besteht unsere Vision darin, eine sauberere Welt für alle zu schaffen, indem wir unseren Kunden dabei helfen, ihre Ziele im Bereich Abfall- und Wassermanagement im Hinblick auf die ökologischen Zielsetzungen erfüllen können, unabhängig davon, wo sie tätig sind. Wir tragen zu einer saubereren Umwelt und reineren Meeren bei, indem wir unseren Kunden bei folgenden Aufgaben unterstützen:

  • Verringerung des Wasserverbrauchs
  • Abfallaufbereitung und -recycling
  • Verantwortliche Entsorgung von Lebensmittelabfällen
  • Abwasser- und Ballastwasserreinigung
  • Süßwassergewinnung aus Meerwasser
  • Erhöhung der Lebensdauer von Schiffen, Gebäuden und Anlagen.

Verringerung des Wasserverbrauchs mithilfe von Vakuumsammelsystemen

Unser energieeffizientes Vakuumsammelsystem spielt eine wichtige Rolle bei der Erhaltung der weltweit knappen Wasserressourcen. Sie garantieren, dass Ihre Kunden Abwasser verantwortungsbewusst und in Übereinstimmung mit den höchsten Qualitätsansprüchen und unter Berücksichtigung aller zu beachtenden Vorschriften aufbereiten können. Evac-Vakuumtoiletten verringern den Wasserverbrauch erheblich. Im Vergleich mit herkömmlichen Gravitationstoiletten, die zwischen 4 und 9 Liter Wasser pro Spülvorgang verbrauchen, benötigen unsere Vakuumtoiletten lediglich 1,2 Liter Wasser bei jedem Spülvorgang. Auf einem Kreuzfahrtschiff mit 3.300 Passagieren benutzt jeder die Toilette durchschnittlich zehnmal pro Tag, sodass sich allein bei der Toilettenspülung täglich 92 400 Liter Wasser einsparen lässt.

Erfahren Sie mehr über die Technologie

Abwasserreinigung mithilfe von Abwasseraufbereitungssystemen

Die Abwasseraufbereitungssysteme von Evac ermöglichen es den Kunden, sowohl Abwasser aufzubereiten als auch Frischwasser mit minimalen Auswirkungen auf die Umwelt herzustellen. Unsere Systeme sind in der Lage, Abwasser zu reinigen, sodass 99 % des behandelten Wassers sicher entleert oder wiederverwendet werden kann, während sich 1 % in Form von Klärschlamm sicher in unseren Abfallverbrennungsanlagen verbrennen lässt. Im Jahr 2017 haben Membranbioreaktoren (im Verkauf seit 2010) tägliche 11 757 m3 Wasser gereinigt. Durchschnittlich produziert eine Person an Land rund 150 Liter Abwasser pro Tag. Basierend auf dieser Annahme können unsere Systeme ein Abwasservolumen reinigen, das in einer Stadt mit einer Bevölkerung von 80 000 Einwohnern generiert wird.

Das Volumen behandelter und nicht behandelter wiederverwertbarer und nicht wiederverwertbarer Abfälle pro Tag an Bord eines Kreuzfahrtschiffs mit 3.300 Passagieren. Die Abfallkompaktierung, die mithilfe der Evac-Systeme realisiert wird, verringert das Volumen der Abfälle, die für die Entsorgung an Land gebracht werden müssen, in einem Verhältnis von 1:10.

Abfallaufbereitung und Abfallrecycling mithilfe von Trocken- und Nassabfallaufbereitungssystemen

Unsere Systeme unterstützen unsere Kunden dabei, sämtliche Umweltschutzziele zu erreichen, da sie gemischten und recycelbaren Abfall sicher, umweltfreundlich und energieeffizient entsorgen können. Sie helfen darüber hinaus, das Abfallvolumen zu reduzieren, indem die Abfälle sortiert, komprimiert, geschreddert und verbrannt werden. Die Abbildung rechts stellt das Volumen des recycelbaren und nicht recycelbaren Abfalls dar, der auf einem Kreuzfahrtschiff mit 3.300 Passagieren täglich anfällt und der Abfall, der nach der Verbrennung und Pressung schließlich übrigbleibt. Durchschnittlich reduzieren die Evac-Systeme das Abfallvolumen, das an Land entsorgt werden muss, um das Zehnfache.

Verantwortlicher Umgang mit Lebensmittelabfällen

Die richtige Aufbereitung und das korrekte Recycling von Lebensmittelabfällen ist fundamental, wenn es um die Erfüllung der Umweltschutzvorschriften geht und spielt für allem in der Schiffsindustrie eine besondere Rolle. Um das Ökosystem der Meere zu schützen, müssen Schiffe und Bohrinseln in der Lage sein, den lebensmittelbedingten Abfall verantwortlich aufzubereiten und zu entsorgen. Die Mazerations- und Vakuumsammelanlagen können dazu genutzt werden, um die Lebensmittelabfallmenge und Ladenabfälle an Bord zu verringern, bevor sie an Land richtig recycelt oder entsorgt werden.

Erhaltung der knappen Wasserressourcen mithilfe von Süßwassergewinnungssystemen

In der Schiffsindustrie sind unsere Kunden in der Lage, dank der auf Umkehrosmose-Technologie (RO) basierenden Entsalzungsanlagen Süßwasser aus Meerwasser zu gewinnen. Das führt zwangsläufig zu einer deutlichen Reduzierung des Wasserverbrauchs durch Schiffe und Offshore-Anlagen. Die Umkehrosmose-Technologie spielt dabei eine bedeutende Rolle, wenn es darum geht, Meerwasser in Brauch-, Betriebs- und Trinkwasser umzuwandeln und dadurch die knappen Wasserreserven zu erhalten. Dieses System erweist sich darüber hinaus als ökonomischer und energieeffizienter als jene Systeme, die auf Destillierung beruhen. Seit dem Jahr 2000 haben unsere Umkehrosmose-Entsalzungsanlagen rund 8 000 000 m3 Süßwasser aus Meerwasser gewonnen*. Eine Wassermenge, die ausreicht, um 229 000 Tanklaster zu füllen.

Erfahren Sie mehr über die Initiative Commitment2050

Umweltschutzanliegen und betriebstechnische Verantwortlichkeit werden immer wichtigere Betriebsfaktoren für die Teilnehmer in der Schiffsindustrie. Im Zusammenhang damit setzt sich Evac zusammen mit einigen Mitgliedern der finnischen Schifffahrtsindustrie im Rahmen von Commitment2050 ein – eine nationale Initiative der Gesellschaft zur Förderung nachhaltiger Entwicklung bei gleichzeitiger Umsetzung im Industriesektor unter Berücksichtigung der eigenen Kriterien.

Erfahren Sie mehr über die Initiative Commitment2050

Evac-Systeme, die Nährstoffanreicherung und Abfälle vermeiden, werden in unterschiedlichen Schiffsarten umfassend genutzt. In diesem Zusammenhang hat sich Evac dazu verpflichtet, die Schiffsabfälle zu reduzieren, indem die Trockenabfall-Recyclingrate bei Kreuzfahrtschiffen bis zum Jahr 2025 von 25 % auf 50 % erhöht wird und im Jahr 2050 bis auf 70 % ansteigen soll, indem Trockenabfallaufbereitungssysteme entwickelt werden. Das Unternehmen hat sich dazu verpflichtet, die Ergebnisse jährlich zu veröffentlichen. Darüber hinaus verpflichtet sich Evac auch dazu, die Nährstoffanreicherung zu vermeiden, indem weitere Abwasseraufbereitungssysteme zur Nährstoffentfernung bereitgestellt und ausgeliefert werden, die im Moment nur für jene Schiffe gefordert werden, die Sonderzonen befahren, in denen besondere Richtlinien und Auflagen gelten.

Unsere Systeme unterstützen die Nachhaltigkeit an Bord der Fähre Megastar der Reederei Tallink

„Evac Complete Cleantech Solution“ einschließlich Vakuumsammlung, Abwasseraufbereitung, Trocken- und Nassabfallaufbereitung, Süßwassergewinnung und Automatisierungssysteme sind an Bord der Megastar installiert, einer Fähre mit Flüssiggasantrieb der AS Tallink Grupp. Die ökologischen Grundlagen wurden bei der Entwicklung dieser Fähre sehr sorgfältig unter die Lupe genommen. Damit erfüllt die Fähre die neuen und strengeren Emissionsauflagen für die ECA-Regionen, zu der auch das Baltische Meer gehört.